Kurz nach der "Wende" im Jahr 1990 besuchte unser Mitglied Manfred Ferch die Stadt Rötha in Sachsen und erlebte dort eine Gruppe "Tschernobyl-Kinder". Ihr Gesundheitszustand und ihre Bekleidung waren so schlecht, dass die dortige Bevölkerung spontan für diese Kinder Kleidung, Schuhe u. dgl. sammelte. Daraus entstand eine Initiative Rötha-Pfalzgrafenweiler, welche jährlich mit Hilfsgütern in die Ukraine, nach Russland oder Weißrussland fuhr. Ab dem Jahr 1993 fuhren erstmals auch LKW´s aus Pfalzgrafenweiler mit.   


1993: Ruhepause in der Ukraine.

Die Spendenfreudigkeit war so überwältigend, dass wir 1995 an einen eigenen Verein dachten und diesen auch am 24.11.1995 gründeten.

   
Startseite
Gründung
Die Vorstandschaft
Unser Programm
Unsere Hilfe
Hilfsfahrten 1993 - 2007
Hilfsfahrten 2008 - 2011
Hilfsfahrten 2012 - 2013
Hilfsfahrten 2014 - 2015
Hilfsfahrten 2016 - 2017
Hilfsfahrten 2018 -
Informationen
Pressespiegel
Gästebuch
Links
Impressum